Reden ist Silber. Schweigen ist KLINDO

Verschwiegenheit ist die Voraussetzung für ein vertrauensvolles Verhältnis zwischen Patient und Therapeut. Die psychotherapeutische Schweigepflicht basiert auf dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung und ist in § 203 StGB sowie in den Berufsordnungen der Landespsychotherapeutenkammern geregelt.

Diese Schweigepflicht gilt selbstverständlich auch im Internet. Deshalb werden alle Daten von KLINDO mit maximaler Diskretion erhoben und gegen Einsicht und unerlaubten Zugriff durch Dritte geschützt. Das garantieren in Deutschland gehostete Server. Die Datenübertrageung erfolgt selbstverständlich verschlüsselt. Die Patientendaten und deren psychometrische Daten werden auf getrennten Servern gespeichert. Die Speicherung selbst erfolgt verschlüsselt. Den Anforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes wird entsprochen und den Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik wird gefolgt.

Mit anderen Worten: Sie sehen alles, KLINDO sieht nur die Ergebnisse. Darauf können Sie sich 100-prozentig verlassen!