Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Plattform KLINDO. (Nutzungsbedingungen)

Krefeld, 1. Januar 2018

I. Betreiber und Geltungsbereich
1. Die KLINDO GmbH ist ein Dienstleister, der Anwendungen zur Erhebung von psychometrischen Daten bereitstellt. Die Daten werden ausgewertet und aufbereitet und zur Verbesserung der Qualität in der klinischen Dokumentation in Praxen und Kliniken eingesetzt. Sitz der KLINDO GmbH ist die Adolf-Dembach-Straße 7 in 47829 Krefeld.

2. Nachfolgend wird der Dienst der KLINDO GmbH und die Gesellschaft selbst mit KLINDO bezeichnet.

3. Die nachfolgenden Allgemeinen Nutzungsbedingungen enthalten die grundlegenden Regeln für die Nutzung der KLINDO und für alle Funktionalitäten des Dienstes. Sie gelten ausschließlich.

 

II. Registrierung/Nutzerkonto
1. Die Nutzung der KLINDO setzt eine Registrierung des Nutzers bei KLINDO und damit die Einrichtung eines Nutzerkontos voraus. Der Nutzer ist verpflichtet, die bei der Registrierung erhobenen Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Bei einer Änderung der erhobenen Daten nach erfolgter Registrierung hat der Nutzer seine Angaben in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren.

2. Bei der Registrierung legt der Nutzer einen Benutzernamen und ein Kennwort fest (im Folgenden Zugangsdaten genannt).

Der Benutzername ist frei wählbar. Die Wahl und die Verwendung des Benutzernamens dürfen Rechte Dritter, insbesondere Namens- oder Kennzeichenrechte, nicht verletzen. Der gewählte Benutzername darf nicht rechtswidrig sein oder gegen die guten Sitten verstoßen.

Der Nutzer hat die Zugangsdaten geheim zu halten und vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte aufzubewahren.

Sind dem Nutzer die Zugangsdaten abhandengekommen, oder stellt er fest, oder hegt er den Verdacht, dass seine Zugangsdaten von einem Dritten genutzt werden, so hat er dies KLINDO umgehend mitzuteilen.

3. Nach Absendung des Registrierungsformulars erhält der Nutzer von KLINDO eine zu bestätigende E-Mail zur Absicherung, dass die Registrierung auch erwünscht ist. Sobald dies geschehen ist, erhält der Benutzer eine E-Mail mit einem Startpasswort. KLINDO behält sich jedoch grundsätzlich vor, die Registrierung des Nutzers ohne Angabe von Gründen abzulehnen. KLINDO empfiehlt das gesendete Passwort sofort zu ändern.

4. Die Registrierung über das Formular als Nutzer in KLINDO ist Minderjährigen und anderen, die nicht oder nur beschränkt geschäftsfähig sind, nicht gestattet.
Mit Registrierung bestätigt der Anwender, dass er volljährig und geschäftsfähig ist.

5. Die KLINDO ist eine Softwareanwendung in der Entwicklungsphase. Änderungen in der KLINDO können jederzeit erfolgen. Dies betrifft Aussehen, Anwendung und dabei sind Datenverluste nicht auszuschließen.

6. Der Nutzer kann alle Funktionen kostenfrei testen.

 

III. Gegenstand der Dienstleistung KLINDO

1. KLINDO stellt psychometrische Testverfahren und Dokumentationsmöglichkeiten bereit.

2. Die Zielgruppe für die Anwendung sind ausgebildete Fachkräfte, z.B. Ärzte, Therapeuten und Heilpraktiker für Psychotherapie.

3. Anwender müssen sich vor Benutzung der Anwendung registrieren.

4. Anwender können Patienten- / Kundendaten erfassen.

5. Anwendern ist es möglich, zu ihren Patienten- /Kundendaten personenbezogene und biometrische Daten anzulegen. Die Einwilligung zur Speicherung der Daten muss dem Anwender vorliegen.

6. Tests können sowohl direkt in der Anwendung als auch remote über Zusendung eines Links erfasst werden.

7. Die Auswertung der Daten stellt eine auf mathematischen Werten basierende Analyse der eingegebenen Werte dar. Die Interpretation obliegt dem Anwender.

 

IV. Haftung von KLINDO
1. Die Plattform KLINDO und der Zugriff durch seine Nutzer sowie die Nutzung der versendeten Links für psychometrische Tests ist von den technischen Gegebenheiten des Internets abhängig.

2. Eine dauerhafte Erreichbarkeit und Abrufbarkeit wird daher nicht garantiert. Wartungs- und Weiterentwicklungsarbeiten können dazu führen, dass die Nutzung des Portals zeitweise nicht möglich ist. KLINDO ist in diesem Falle bemüht, etwaige Einschränkungen der Verfügbarkeit vorher anzuzeigen.

3. KLINDO stellt auf Basis der einschlägigen Dokumentationen für psychometrische Testverfahren Auswertungen zur Verfügung, die dem Nutzer bei der Interpretation der erfassten Daten unterstützen sollen. KLINDO erstellt die Auswertungen gewissenhaft und nach besten Wissen, haftet jedoch nicht für ein falsches Auswertungsergebnis aufgrund falscher Interpretation der Dokumentation. Umsetzungsfehler in der Programmierung sind nicht auszuschließen. Ebenso kann KLINDO nicht für Auswertungsergebnisse haften, die aufgrund fehlerhaft eingestellte Informationen durch den Nutzer oder den Erfasser der Daten zurückzuführen sind.

4. Die Nutzungsvereinbarung ist solange in Kraft, wie der Nutzer bei KLINDO registriert ist. Der Nutzer kann der Nutzungsvereinbarung schriftlich widersprechen.

 

V. Rechte
1. Sämtliche Rechte an KLINDO, einschließlich aller für die Bereitstellung von klindo.de genutzten Datenbanken und deren Inhalte stehen ausschließlich der KLINDO GmbH zu. Rechte Dritte bleiben gewahrt.

 

VI. Datenschutz
KLINDO geht mit den Daten der Nutzer sehr sorgfältig um und setzt die gesetzlichen Verpflichtungen in Gänze um. (Weitere Informationen zu Datenschutz und Datensicherheit finden sich in der Datenschutzerklärung).

Die Erfassung von personenbezogenen Daten setzt die Einwilligung der Person voraus, deren Daten erfasst werden. Das Einholen der Einwilligung obliegt dem Nutzer. Das Vorliegen der Einwilligung kann nicht geprüft werden und wird durch KLINDO nicht geprüft.

Jeder, dessen personenbezogenen Daten gespeichert sind, hat das Recht, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung zu erfragen. Wenn Sie Fragen hierzu haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte, können Sie sich jederzeit unter folgender E-Mail-Adresse an uns wenden: info@klindo.de.

 

VII. Änderungen der Allgemeinen Nutzungsbedingungen
KLINDO behält sich vor, diese allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Die Änderungen oder die neuen allgemeinen Nutzungsbedingungen werden dem registrierten Nutzer per E-Mail mitgeteilt. Sie gelten als vereinbart, wenn der Nutzer ihrer Geltung nicht innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der E-Mail widerspricht. Der Widerspruch bedarf der Textform, also zumindest einer E-Mail. KLINDO wird den Nutzer in der E-Mail auf die Widerspruchsmöglichkeit, die Frist und die Folge seiner Untätigkeit gesondert hinweisen. Widerspricht der Nutzer, so haben sowohl KLINDO als auch der Nutzer das Recht, die Nutzungsvereinbarung durch Kündigung zu beenden.